Beelitz

Beelitz

versteht sich als Spargelstadt, und wer es vorher nicht wusste, wird spätestens in der Stadt darauf gestoßen. An vielen Ecken stehen Spargelskulpturen, so dass man sich fragt, ob es nicht in einer Kürbis-, Erdbeer- oder Kaffeemaschinenstadt noch ein bisschen schöner wäre. Ansonsten findet man noch die alten Strukturen in der Innenstadt mit klassizistischen Elementen. Drumherum führen kleine, verschlafene Gassen, in denen alles ganz normal und unaufgeregt ist.

Objektivbewertung:

von 5

Das Bekannte an Beelitz sind eher die Heilstätten, eine große Klinikanlagen in einigen Kilometern Entfernung. Eine Zeitlang waren die Ruinen ein Paradies für Hobbyfotografen, heute gibt es kommerzielle Führungen und inzwischen führt sogar ein Baumwipfelpfad über die Anlage. Die Umwandlung zu Wohnanlagen ist im Gange.