Bielefeld

Bielefeld

existiert immerhin. Allerdings wäre hier sicher nicht der Farbfilm erfunden worden, schwarz-weiß reicht auch. Man könnte es noch etwas weiter kultivieren, dann wäre die Farblosigkeit der Stadt der besondere Charme und verliehe ihr Eleganz. So bleibt die Erinnerung an eine kriegszerstörte Stadt erhalten. Ein paar historische Gebäude gibt es allerdings, auf dem Hügel die Sparrenburg, durch ihren Turm weithin sichtbar und einen Überblick über die Stadt bietend. Von größerer Bedeutung ist die Universität, die ästhetisch Bielefelder Standards erfüllt, wissenschaftlich aber oft herausragt. Die Architektur ist diskussionswürdig, die Straßennamen immerhin lustig.

Objektivbewertung:

von 5

Man kann es als Aufgabe ansehen, eine Bielefelder Ästhetik zu erfassen, die Bausünden oder auch die schönen Orte.