Bitterfeld

Bitterfeld

ist touristisches Niemandsland. Die Stadt steht für Chemieindustrie und Wegzug, aber dafür ist sie immerhin berühmt. So gibt es vergleichweise wenig zu sehen, nur wenige historische Gebäude haben sich ge- oder erhalten. Nichtsdestotrotz gibt es interessante Wohnviertel und nicht gerade wenige Seen. Ziemlich originell ist auch der Bitterfelder Bogen, ein Aussichtspunkt auf dem Bitterfelder Berg in Form einer Stahlskulptur (vielleicht auch umgekehrt).

Objektivbewertung:

von 5

Ein Ort, an dem man mal gewesen sein sollte, weil er zum einen zu DDR-Zeiten eine gewisse Berühmtheit hatte, zum anderen auch dafür steht, dass eine Stadt nicht alleine durch Arbeitsplätze attraktiv wird, sondern auch ein kulturelles Leben benötigt.