Bernau

Bernau könnte man als Stadt der vielen Gesichter bezeichnen, wenn der Spruch nicht schon so abgedroschen wäre. Als Vorort von Berlin lebt es sich ohnehin nicht so ganz leicht, besteht doch das Risiko, zur Schlafstadt degradiert zu werden. Die vielen Plattenbauten in der Innenstadt wecken Befürchtungen, jedoch hat man sich darauf beschränkt, sie nicht höher […]

Eberswalde-Finow

Eberswalde-Finow ist eine Stadt mit umfangreicher Industriegeschichte. Im 19. Jahrhundert wurden zahlreiche Fabriken gegründet, von einigen stehen heute noch die Ruinen in Eberswalde bzw. im Stadtteil Finow. Es bietet sich an, am Ufer des Finowkanals nach Finow zu gehen (oder mit dem Fahrrad), so kommt man schon an verschiedenen industriellen Relikten vorbei (teilweise auch im […]

Wittstock

Wittstock an der Dosse hat vielleicht keinen Namen für irgendetwas besonders Sehenswertes, liegt auch etwas weit ab vom Schuss – abgesehen von der Nähe zur Autobahn. Wie für die Region üblich, ist die Stadt ein Traum in Rotbraun. Vor allem Rathaus, Marienkirche und die Ruine der Paulschen Tuchfabrik dominieren die Stadt und ihren Farbton. In […]

Potsdam

Potsdam bietet Kulissen aus aller Welt: mal eine russische, mal eine holländische, mal eine französische, mal eine italienische, mal eine persische. Dazu gibt es noch ein Brandenburger Tor im Kleinformat – wenn man umweltfreundlich auf Weltreise gehen will, kann man sich hier schon mal mit Selfie-Kulissen eindecken. Ein Blick auf den Stadtplan zeigt, wie zerklüftet […]

Cottbus

Cottbus ist sicher eine Stadt, zu dem man auch weiter entfernt eine Meinung hat, über die man aber nichts weiß. Die Innenstadt ist eine Mischung aus unterschiedlichen sozialistischen und nicht-sozialistischen Stilen. Was keine gemütliche Atmosphäre ausstrahlt, ist aber eine Ansammlung von Artefakten der DDR-Zeit – man achte auf die Fassadengestaltungen der Plattenbauten, Springbrunnen und Mosaike. […]

Schwedt

Schwedt biedert sich nicht durch aufgesetzte Schönheit an. Das wäre eine freundliche Umschreibung des Zweckbaus an der Oder. Man kann eigentlich nichts erwarten, wenn ein Industriebetrieb mit Wohnungen für die Mitarbeiter errichtet wird. In Eisenhüttenstadt gab es ein architektonisches Konzept, quasi eine eisenhüttenstädtische Ästhetik, in Schwedt nicht. Aber man hat aus dem baulichen Einheitsbrei immerhin […]

Wittenberge

Wittenberge vermittelt den Eindruck einer viel größeren Stadt als sie eigentlich ist. Es drängt sich nichts (außer an diversen Nadelöhren des Straßennetzes), auch der Blick über die Elbe bietet eher Weite als Betriebsamkeit. So teilt sich die Stadt in unterschiedliche Bezirke mit jeweils eigenem Charakter auf, wenn auch nicht im touristischen Sinne pittoresk. Die Altstadt […]

Luckau

Luckau Verglichen mit Lübben und Lübbenau ist Luckau wenig bekannt, und wnn doch, wird es wahrscheinlich gerne mit den ähnlich klingenden Orten verwechselt. Das Städtchen bleibt dadurch gemütlich, man kann gut durch die Straßen laufen, ohne Menschenmassen um sich zu haben. Die Fassaden sind charmant, nicht aufdringlich restauriert. Das eine oder andere historische Relikt findet […]

Jüterbog

Jüterbog könnte vom Namen her vielleicht auch in Dänemark liegen, wird auch touristisch eher weniger wahrgenommen. Das mag an der Entfernung zur Autobahn liegen. Geboten werden viele typische Elemente einer brandenburgischen Stadt. Wohnhäuser mit überdimensionierten Dächern, Backsteinkirchen mit ebenfalls überbordenden Dachkonstruktionen, Stadttore und Türme, filigrane Deckenmalereien in Kirchen, bunte Fassaden. Wenn man nur für einen […]

Eisenhüttenstadt

Eisenhüttenstadt wird in den Medien schon mal als besonders hässliche Stadt bezeichnet. Darüber kann man immer lange streiten, eines ist sie gewiss nicht: gemütlich und romantisch. Als Planstadt für Werksangehörige hat sie eine einheitliche Ästhetik. Inzwischen ist alles restauriert und zumindest so farbig, dass einem nicht mehr langweilig wird und die Wahrscheinlichkeit steigt, ein bestimmtes […]