Frankenberg

Frankenberg ist eine nordhessische Kleinstadt mit Rathaus. Das ist natürlich kein Kunststück, doch das Rathaus ist die zentrale Attraktion der Stadt. Es handelt sich um eine Konstruktion mit zehn Türmen, die für die damaligen Zünfte in der Stadt stehen. Im Erdgeschoss befindet sich eine (ehemalige) Markthalle. Weiterer Blickfang der Stadt ist die höher, am Burgberg …

Bad Karlshafen

Bad Karlshafen ist Barockstadt, Hugenottenstadt, Soleheilbad, Weiße Stadt – alles ist hier möglich. Das kleine Städtchen im alleräußersten Norden Hessens liegt an der Weser und hat seit kurzem auch wieder einen Hafen für kleine Boote. Besucher sehen eine fast weiße Stadt, die zumindest nicht gleich als Kurstadt identifiziert wird. Für Bootsfahrer auf der Weser ist …

Weilburg

Weilburg ist überspitzt gesagt eine Schlossanlage mit etwas Stadt drumherum. Die Altstadt liegt einige Meter über dem Rest der Stadt und bietet von verschiedenen Punkten eine schöne Aussicht. Das Schloss besteht aus einer Reihe von Gebäudekomplexen, die durch Parkanlagen verbunden sind. Dadurch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, in der Stadt zu verweilen und die Blicke schweifen …

Melsungen

Melsungen ist eine der vielen nordhessischen Fachwerkstädte, liegt direkt an der Fulda und rund eine halbe Stunde südlich von Kassel. In der Innenstadt findet man viel symmetrisches Fachwerk mit weniger Farbe als etwas weiter nördlich in Niedersachsen, aber besonder schönen Schnitzereien. Auch in Melsungen sticht das Rathaus hervor. Die Melsunger werden im berühmten Volksmund auch …

Offenbach am Main

Offenbach am Main ist für Besucher erst einmal eine große Baustelle. Die Stadt füllt ihre einstmals zahlreichen (Bau-)Lücken, manche Projekte wie die Hafeninsel sind bundesweit bekannt geworden. Mit Abriss war in der Innenstadt kaum etwas falsch zu machen. Wer sich nicht so sehr für Baustellen interessiert, findet in der Stadt das Ysenburgschloss, in dem die …

Braunfels

Braunfels wird wesentlich beherrscht von der Schlossanlage auf einem Hügel. Sie sieht schon von Weitem imposant aus. Das Schloss war ursprünglich eine Burg und stellt sich daher eher rustikal als elegant dar. Ein Teil der Gesamtanlage ist bewohnt. Zu ihren Füßen liegt die kleine Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern. Direkt nebendran findet sich auch noch der …

Gelnhausen

Gelnhausen nennt sich Barbarossastadt, weil sie von Friedrich dem I. (Barbarossa) gegründet wurde. Das fällt verständlicherweise nicht mehr auf und noch schlimmeres Marketing als Europa- oder Wissenschaftsstadt. Die Stadt wird überragt von der Marienkirche, deren Türme ausgesprochen fotogen sind. Die alte Struktur der Stadt zeigt sich noch in den zwei zentralen Marktplätze, um die herum …

Runkel

Runkel klingt nicht nach dem Silicon Valley Hessens. Insofern überrascht es nicht, wenn die Hauptattraktion des Örtchens die Burg(-ruine) ist. Ihre Lage auf dem Hügel mitten im kleinen Stadtkern ist das wichtigste Fotomotiv, das aus mehr oder weniger jedem Winkel zu überzeugen weiß. Drumherum findet man Schiefer und Fachwerk und mit der Lahnbrücke, dem zweitwichtigsten …

Hofgeismar

Hofgeismar ist keine Stadt der großen Schlagzeilen. Abgesehen mal von der Ausrichtung des Hessentags oder der Hauptrolle im Film “Henners Traum”. Tatsächlich sollte Hofgeismar Standort eines groß dimensionierten Ferien-Resorts werden, was angesichts der Lage und der durchschnittlichen Regenmenge in der Region von vornherein wahnwitzig wirkte. Und somit ein Traum des Bürgermeisters blieb. Die Innenstadt wird …

Bad Hersfeld

Bad Hersfeld verdankt seine bundesweite Bekanntheit vor allem den alljährlich stattfindenden Festspielen in der Ruine der romanischen Stiftskirche. Das Zentrum überragt die gotische Stadtkirche, das Rathaus nebendran zeigt Stilelemente der Weserrenaissance. Dazu gesellen sich einige Fachwerkhäuser. Objektivbewertung: von 5 Bad Hersfeld, einstmals im Zonenrandgebiet gelegen, hat sich inzwischen ins Zentrum gerückt. So verwundert es nicht, …