Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld ist zwar klein, aber besonders. Die Harzer Bergstadt (hier fängt vieles aus gutem Grund mit “Berg” an) dehnt sich über mehr als 400 Meter Höhenunterschied aus, ist Ausgangspunkt des Oberharzer Wasserregals (klingt komisch, ist aber Welterbe), ist ziemlich kalt und hat ziemlich viele Studenten – mehr als ein Drittel der Gesamteinwohnerzahl. Bahnanschluss gibt es …

Bückeburg

Bückeburg ist Sitz des Schlosses Bückeburg, das heute noch von der Fürstenfamilie Schaumburg-Lippe bewohnt, aber zum Teil zu besichtigen ist. Drumherum ist der Schlosspark öffentlich zugänglich. Die hübsche Anlage ist die Hauptattraktion der Stadt. Man beachte aber schon beim Betreten dass Schlosstor und den stilvollen Imbissstand. Direkt gegenüber des Schlosses steht das Rathaus, wie erwartet …

Stadthagen

Stadthagen vermittelt einen gemütlichen Eindruck, in der Innenstadt herrschen Fachwerk und Weserrenaissance vor. Bis in die sechziger Jahre war Stadthagen sogar Bergbaustadt, in der Steinkohle gefördert wurde. Es lohnt sich, bei den Fachwerkfassaden auf die Details zu achten, man findet viele aufwändige Malereien. Sehenswert ist auch die Amtspforte (Heimatmuseum) auf der Schloss-Seite der Fußgängerzone. Herausragende …

Wendland

Wendland steht für eine Region, die zu Zeiten der innerdeutschen Grenze weit ab vom Schuss lag, an der Grenze von Niedersachsen zu Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Die zwei zentralen Städte der Region sind Lüchow und Dannenberg, letztere hat immerhin einen Bahnanschluss. Interessant ist die Region vor allem durch die Rundlingsdörfer. In diesen winzigen Dörfern stehen die …

St. Andreasberg

St. Andreasberg ist ein Stadtteil von Braunlage und vielen Menschen erst seit der Krimireihe “Harter Brocken” bekannt. Die Lage auf und am Berg sorgt für eine sehr spezielle Atmosphäre. Auf dem sehr kleinen Stadtgebiet lassen sich etliche Höhenmeter bewältigen – es ergeben sich immer wieder besondere Perspektiven und es ist auch ein paar Grad kälter …

Salzgitter

Salzgitter ist eine der jüngsten deutschen Städte überhaupt. Sie wurde erst 1942 gegründet, bestehend aus einer Reihe von Dörfern und Siedlungen, überwiegend mit Bezug zum Stahlkonzern Salzgitter AG, aber auch einem veritablen Sol-Bad. So erstrecken sich heute etliche Siedlungen über eine vergleichweise große Fläche, kämpfen aber kontinuierlich um den Status einer Großstadt. Die Aufgabe des …

Meppen

Meppen liegt zentral im Emsland, so dass man sich über jede Abwechslung freut. Die Stadt ist für die Umgebung ein Einkaufszentrum, was sich vor allem im neuen Einkaufszentrum MEP manifestiert, das inmitten der emsländischen Klinkerwelt wie ein fehlgeleitetes Raumschiff wirkt. Aber auch andere Objekte fallen auf, allen voran die Gymnasialkirche der Jesuiten – zumindest der …

Greetsiel

Greetsiel gehört wohl zum Standardprogramm eines jeden Ostfrieslandurlaubers. Bietet das Dorf doch die Illusion eines historischen Fischerhafens, wo man noch direkt vom Boot die frischesten Krabben bekommen kann. Da leider alle Urlauber, die es in die nordwestliche Ecke des Landes geschafft haben, so denken, findet man mehr frische Touristen als frische Fische. In Sachen Overtourism …

Hitzacker

Hitzacker ist ein im Wesentlichen touristisch geprägter Ort mit einer Mischung aus Backstein- und Fachwerkhäusern. Die Lage an der Elbe (das historische Zentrum liegt sogar in der Elbe) ermöglicht, zumindest wenn nicht gerade Hoch- oder Niedrigwasser ist, auch Bootsfahrten nach Dömitz. Neben diversen Wellnessangeboten findet man in Hitzacker auch ein paar kleine architektonische Leckerbissen. Objektivbewertung: …

Gifhorn

Gifhorn ist eine Windmühlenstadt. Das liegt wesentlich am Mühlenfreilichtmuseum, um das man auch herumspazieren kann. In der Stadt liegen auch zwei aus der Ise gespeiste Seen mit Parkanlagen, die Aller fließt auch noch durch, so dass die Stadt auch schön grün und blau ist. Dass das Gifhorner Schloss im Weserrenaissancestil von einem Teich umgeben ist, …