Dömitz

Dömitz

ist ein winziges Städtchen an der Elbe, ziemlich weit weg von größeren Städten. Dass es sich dabei um Dannenberg bzw. Ludwigslust handelt, sagt schon einiges aus. An sich ist das nicht bemerkenswert, wenn es nicht ein Kaufhaus gäbe, das inzwischen zwar leer steht, aber immerhin mal ein veritables Karstadt-Haus war. Für 3.000 Einwohner eine gute Versorgungslage. Nicht minder auffällig sind die Reste der Bahnbrücke über die Elbe, eine originelle Konstruktion, die im zweiten Weltkrieg zerstört und nie wieder aufgebaut wurde. Zudem gibt es eine (Flachland-)Festung.

Objektivbewertung:

von 5

Ziemlich viel los im kleinen Ort. Für Elbe-Radfahrer ist Dömitz sicher eine Größe, bei Autofahrern spielt eher die nahegelegene Elbbrücke eine Rolle. Die führt direkt ins oder vom Wendland.