Gera

Gera

war früher einmal eine der reichsten Städte des Landes, heute reicht es gerade einmal für einen Alibi-IC-Anschluss. In der Stadt gibt es eine Reihe historischer Gebäude, die oft kulturell genutzt werden. Ansehen sollte man sich Theater, Orangerie und Rathaus. Gera verfügt aber auch über eine Reihe von Bauhaus-Villen, was von der Stadt beworben, sich aber noch nicht überall herumgesprochen hat. Elegant ist auch das Handelshof-Hochhaus in der Innenstadt.

Objektivbewertung:

von 5

Gera gehört durchaus zu den Städten, die gerne mal übersehen werden. Dabei hat sie einiges zu bieten: von den Insignien des Wohlstands bis zum Leerstand.