Gotha

Gotha

liegt auf der “Kulturachse” A4 von Eisenach über Erfurt, Weimar, Gera nach Dresden. Insofern ist die Konkurrenz unter den Kulturstädten groß. Gotha ist mit Eisenach die kleinste der Städte, könnte vom Angebot her aber eine der größten sein. Weithin bekannt ist das monumentale Schloss Friedenstein mit Englischem Garten, Orangerie und Herzoglichem Museum. Von dort kann man an der Wasserkunst entlang bergab in die Altstadt gehen, geradewegs auf das Alte Rathaus zu. In der Innenstadt finden sich dann Bauwerke aus unterschiedlichen Epochen; wie so viele Städte ist Gotha auch stolz auf seine dem Bauhausstil zuzurechnenden Bauten. Schön bunt geht es in der Gartenstadtsiedlung “Am schmalen Rain” von Neuland und Tamme zu, südlich der Bahnlinie.

Objektivbewertung:

von 5

Gotha bietet eine ganze Menge an Eindrücken und Motiven. Vor allem sind auch einige Gebäude aus DDR-Zeit erhalten, die in Sachen Farbigkeit ganz gut mithalten können. Alles liegt nahe beieinander, und es gibt sogar noch ein Straßenbahnnetz.