Greetsiel

Greetsiel

gehört wohl zum Standardprogramm eines jeden Ostfrieslandurlaubers. Bietet das Dorf doch die Illusion eines historischen Fischerhafens, wo man noch direkt vom Boot die frischesten Krabben bekommen kann. Da leider alle Urlauber, die es in die nordwestliche Ecke des Landes geschafft haben, so denken, findet man mehr frische Touristen als frische Fische. In Sachen Overtourism gehört Greetsiel heute auf jeden Fall in die Top Ten. Natürlich hat Greetsiel seine schönen Ecken, am Ende bleibt aber der Eindruck eines Freizeitparks.

Objektivbewertung:

von 5

Die Windmühlen sind schon schön, wenn nicht gerade in Reparatur. Die Fischerboote haben auch etwas für sich. Die Fischbrötchenbuden dagegen nicht. Auch nicht Reisebusse. Am besten ist es noch, man besorgt sich alte Fotos von Greetsiel.