Greiz

Greiz

In echter Randlage von Thüringen, gefühlt schon in Sachsen. Besucher sind meist Naturfreunde, die im Vogtland wandern möchten, sonst verirrt man sich selten hier. Was schade ist, denn hier hat sich eine große architektonische Vielfalt gehalten. Dazu kommen gleich zwei Schlösser und eine Hügellage, die schöne Aussichten bietet. Wenn man schon bis Greiz gekommen ist, bietet sich auch der Besuch der Göltzschtalbrücke an. Das sind dann nur noch wenige Kilometer. Verkehrstechnisch sieht es nicht so gut aus. Mit der Bahn muss man meist über Gera fahren, mit dem Auto dauert es schon rund 40 Minuten zur Autobahn.

Objektivbewertung:

von 5

Eine Stadt zum Entdecken und Flanieren (oder umgekehrt). Irgendwo findet sich immer ein Motiv.