Herne

Herne

teilt das Schicksal vieler Ruhrgebietsstädte. Vieles würde man als gesichtslos bezeichnen, immerhin gehört zu Herne auch Wanne-Eickel, ein Stadtname, den man nie vergisst. Es gibt einzelne Punkte, die auffallen, vor allem im Umfeld des Bahnhofs Wanne-Eickel, wo man auch den einen oder anderen Bunker findet. In der Nähe ist der Stadtteil Crange immerhin bekannt für seine Kirmes. Kurz vor Castrop-Rauxel (und damit haben wir die eindrucksvollen Stadtnamen beisammen) findet man mit der Teutoburgia eine bekannte Zechensiedlung.

Objektivbewertung:

von 5

Zwischendurch überraschend schöne oder auch unschöne Fassaden, es ist ein bisschen wie Schnitzeljagd. Man kann sich aber belohnen mit Symbolen für die industrielle Vergangenheit oder einzelne Baustile.