Ludwigshafen

Ludwigshafen

mischt im Wettbewerb um die hässlichste Stadt vorne mit. Aber wer weiß, ob sich die Meinungen nicht noch einmal grundlegend ändern. Heute zumindest wirkt alles lieblos nebeneinandergestellt, als wollte man von allem, was sich stilistisch nicht durchgesetzt hat, ein Belegexemplar vorrätig haben. So findet man ein FH-Gebäude im Brutalismusstil, eine Arbeitsagentur, die wohl lieber ein Schwimmbad geworden wäre, Apartmenthochhäuser, die vom Blick über das Mittelmeer träumen, Fünfzigerjahre-Relikte und viele Brücken. Manche sind die schönsten Ecken der Stadt.

Objektivbewertung:

von 5

Wenn man genug hat von mittelalterlichen Städten, Fachwerkhäusern, Renaissancerathäusern, barocken Kirchen: Hier kann man sein Wahrnehmungssystem auf Null setzen.