Lügde

Lügde

bezeichnet sich selbst als Stadt der Osterräder, nach einem österlichen Brauch. Das ist denn mal was anderes als Wissenschafts- oder Europastadt. Die Attraktion von Lügde sind die vielen Fachwerk-Dielenhäuser mit ihren markanten Eingangstoren in der Mitte. Sie haben sich innerhalb der noch teilweise vorhandenen Stadtbefestigung (mit Wehrtürmen) gut gehalten und ergeben ein kompaktes, einheitliches Stadtbild.

Objektivbewertung:

von 5

Dielenhäuser sind eine spezielle Variante der Fachwerkhäuser. Die Tore spielen eine große Rolle, in Lügde lässt sich gut sehen, was die Besitzer draus gemacht haben. Dazu kommt eine auffällige Häufung von Kieselstein-Vorgärten mit leichten Zen-Appeal.