Osnabrück

Osnabrück

ist die Stadt des Westfälischen Friedens. Allzu viel mehr verbindet man selten mit ihr. Dass die katholische Kirche eine erhebliche Rolle spielt, merkt man schnell in der Stadt. Es gibt viele Kirchen, einen massiven Dom darunter, und sonstige kirchliche Einrichtungen. Insofern fällt alles nicht-religiöse besonders auf. Dazu dürfte ganz wesentlich das von Libeskind entworfene Felix-Nussbaum-Haus gehören, aber auch das Nikolaizentrum.

Objektivbewertung:

von 5

Man kann wegen der Kirchen kommen oder der Friedensklinke am Rathaus. Darüber hinaus gibt es eine Innenstadt mit Atmosphäre, die Raum lässt für die Überlegung, warum Osnabrück nicht Hasebrück heißt.