Salzgitter

Salzgitter

ist eine der jüngsten deutschen Städte überhaupt. Sie wurde erst 1942 gegründet, bestehend aus einer Reihe von Dörfern und Siedlungen, überwiegend mit Bezug zum Stahlkonzern Salzgitter AG, aber auch einem veritablen Sol-Bad. So erstrecken sich heute etliche Siedlungen über eine vergleichweise große Fläche, kämpfen aber kontinuierlich um den Status einer Großstadt. Die Aufgabe des historischen Zentrums übernimmt Salzgitter Bad, größter Stadtteil ist Lebenstedt. Es gibt tatsächlich einige Schlösser und Burgen in unterschiedlichen Stadtteilen, Fachwerkensembles in Salzgitter Bad. In Lebenstedt findet man die modernen Hochhäuser, aber auch innenstadtnahe Bademöglichkeiten. Hauptattraktion ist der Turm der Arbeit in der Fußgängerzone.

Objektivbewertung:

von 5

Fürs Fachwerk muss man nicht nach Salzgitter, davon gibt es einige Kilometer weiter südlich im Harz mehr. Eher geht es um die Frage, ob man modernen Wohnkomplexen etwas abgewinnen kann. Oder man kann auch ein Gewinnspiel veranstalten, wo es am schönsten ist. Immerhin ist es nicht so eintönig wie vermutet.