Tann (Rhön)

Tann (Rhön)

ist ein kleiner Ort in Osthessen an der Grenze zu Thüringen, also ehemaliges Zonenrandgebiet. Dass sich in solchen Lagen manche historische Perlen (in Hessen immer mit Fachwerk) finden, ist nichts Neues. Originell ist der Schlosskomplex mit einem roten, blauen und gelben Schloss. Dazu gibt es ein Freilichtmuseum, sehenswertes Fachwerk (Elf-Aposteln-Haus z. B.) und ein ordentliches Stadttor.

Objektivbewertung:

von 5

Neben dem kleinen, aber sehenswerten Ortskern bietet Tann auch eine Perspektive im Wortsinne: Den Ausblick auf Thüringen auf drei Seiten: Zu Mauerzeiten war der Ort größtenteils von DDR umgeben. Heute kann man immerhin mit dem Auto den langsamen Weg von z. B. Meiningen nach Fulda nehmen und sich Tann ansehen – eine Tour, die sich lohnt.