Trier

Trier

gilt als die älteste Stadt Deutschlands, war auch eine zeitlang die kleinste Großstadt mit mal mehr und mal weniger als 100.000 Einwohnern, verfügt über eine rekordverdächtige Zahl an Welterbestätten aus der Römerzeit und ist definitiv das Schmuckkästchen von Rheinland-Pfalz. Neben römischen Restbeständen findet man auch Barock und Gotik und Karl Marx.

Objektivbewertung:

von 5

Zumindest wer an Historischem und Weltkulturvererbtem interessiert ist, kommt hier auf seine Kosten. Auch die Anreise kann man sich schön gestalten, vor allem mit der Bahn an Mosel und Saar entlang. Und Luxemburg ist nah – unterwegs lässt sich auch feststellen, dass es mobiles Internet wirklich gibt.