Zwickau

Zwickau

wird in erster Linie als Autostadt angesehen, insofern erwartet man eher eine zweckmäßige Industriestadt. Die Stadt vermag aber zu überraschen mit einer Vielzahl historischer Gebäude aus unterschiedlichen Epochen, z. B. dem Zwickauer Dom, den Priesterhäusern aus dem 13. Jahrhundert, dem Gewandhaus mit Renaissance- und Gotikelementen oder dem alten Kornspeicher, der heute die Stadtbücherei beherbergt. Und natürlich fehlt die obligatorische Postmeilensäule auch nicht.

Objektivbewertung:

von 5

Die Stadt kann man noch erkunden, auf den touristischen Programmen steht sie selten. Natürlich (oder leider) gibt es auch die vernachlässigten Ecken, aber zwischendurch Fassaden, Skulpturen oder Brunnen, mit denen man nicht gerechnet hätte.